Vielen Kindern bleibt der Zugang zur Natur verschlossen, weil niemand ihnen die Möglichkeit gibt, diese zu entdecken. Hier setzt die Deutsche Wildtier Stiftung an und ermöglicht schon den Kleinsten Freude an der Natur.

Auf gemeinsamen Streifzügen durch die Stadtwälder und Parks können sie Tiere und Pflanzen kennenlernen. Manche Kinder hören zum ersten Mal das Knistern eines Lagerfeuers oder das Hämmern eines Spechts, schnuppern zum ersten Mal den Geruch des Waldbodens nach einem Regenschauer.

Damit Kinder und Jugendliche lernen, die Natur vor der eigenen Haustür zu entdecken, schafft die Deutsche Wildtier Stiftung Naturbildungsangebote. Sie kooperiert mit Wald- und Naturkindergärten in ganz Deutschland, unterstützt Lernwerkstätten für Kinder aus benachteiligten Familien und entwickelt eigene Bildungsmaterialien.

Um die heimische Natur mit ihrer Artenvielfalt auch für nachfolgende Generationen zu bewahren, hat sich die Deutsche Wildtier Stiftung vier große Ziele zur Aufgabe gemacht:

  • Wilde Tiere in Deutschland schützen.
  • Ihre Lebensräume erhalten und neue Lebensräume schaffen.
  • In Konflikten für die Belange der Wildtiere eintreten.
  • Menschen, vor allem Kinder und Jugendliche, für die Schönheit und Einzigartigkeit der Tierwelt begeistern.

Dafür setzen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Deutschen Wildtier Stiftung ein.

 

– Deutsche Wildtier Stiftung