Der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs, Johannes-Wilhelm Rörig, sagt: Wir haben jährlich rund 12.000 angezeigte Fälle von Kindesmissbrauch. Das Dunkelfeld ist um ein Vielfaches höher. Wir müssen davon ausgehen, dass in jeder Schulklasse mindestens ein bis zwei Kinder betroffen sind.

Auch der kleine Luca* aus Berlin wurde im Deutschen Herzzentrum Berlin operiert. Eine Situation voller Angst und Stress auch für die Eltern, in der ROTE NASEN Clown Brischitt helfen konnte. So erzählt die Mutter des Zweijährigen: „Luca hatte ein Loch im Herzen. Die Trennwand zwischen den Vorkammern fehlte. Schließlich war es so weit und wir fuhren zum Deutschen Herzzentrum Berlin. Als wir auf der Station ankamen, sagte unser Sohn ‘Luca krank’. Er realisierte also, dass er im Krankenhaus war – obwohl er erst zweieinhalb Jahre alt ist. Das ging meinem Mann und mir sehr nahe. Und ich hatte Angst, denn ich wusste, dass während der Operation Lucas Herz angehalten werden sollte. Schrecklich!“

Die am meisten betroffene Altersgruppe ist zwischen 7 und 12 Jahren, wobei sexueller Missbrauch häufig schon im Vorschulalter beginnt. Deshalb ist es wichtig, so früh wie möglich Kinder stark zu machen. Kitas sind für Kinder die erste Sozialisationsinstanz außerhalb der Familie. Sie sind besonders geeignet, den Schutz vor sexuellem Missbrauch und sexuellen Grenzverletzungen zu verbessern.

WIE KÖNNEN DIE KLEINSTEN BESSER GESCHÜTZT WERDEN?

Durch die Starke Kinder-Kiste, die sich gezielt an Kitas richtet, können ErzieherInnen und Eltern frühzeitig mit Prävention und Ich-Stärkung beginnen. Die Starke Kinder-Kiste ist auf den Kita-Alltag zugeschnitten und bringt die Kinder spielerisch mit den wichtigen Präventionsprinzipien in Verbindung, damit deren Selbstwertgefühl gestärkt werden kann.

Kinder lieben Schatzkisten! Sie sammeln darin alles, was für sie wertvoll ist, und behüten es. Mit der Starken Kinder-Kiste wird Mädchen und Jungen ein Geschenk gemacht, das ihnen hilft, den allergrößten Schatz zu behüten und zu schützen: sich selbst! Das positive und spielerische Echte- Schätze-Konzept von Petze mit intensiver fachlicher Begleitung lädt dazu ein, die Themen kindliche Sexualität und eigene Schutzkonzepte zu entwickeln.

Kein Kind hat Schuld oder kann sich alleine schützen! Die ErzieherInnen werden intensiv zum Thema und im Umgang mit den Materialien geschult. Das Kita-Team lernt Täterstrategien kennen und Anzeichen zu erkennen. Mit Hilfe der kindgerechten Materialien, der Spiele, Bücher und Lieder entdecken die Kinder mit viel Freude ihren Körper, ihre Empfindungen und ihre Sprache für Themen, die meist im Stillen stattfinden.

Die Ich-Stärkung der Kinder kann nicht früh genug beginnen. Mit 34 Kisten wurden in drei Jahren rund 9.000 Kinder erreicht!

 

– Hänsel + Gretel