Jugendliche brauchen Räume, um ihre Persönlichkeit zu entfalten, Verantwortung zu übernehmen und sich kreativ mit ihrem Leben auseinanderzusetzen. Das CVJM-Jugendprojekt TEN SING ermöglicht jedem, sich zu verwirklichen – egal ob arm oder reich, ob Christ, Moslem oder Atheist.

Die Gesellschaft braucht Menschen, die sich für die Rechte anderer einsetzen, die Verantwortung übernehmen, die handeln und nicht wegschauen. TEN SING bietet Jugendlichen Räume, das zu erlernen. Bei TEN SING kommt es auf jeden Einzelnen an. So werden Integration und Inklusion gelebt. All das findet auf der Bühne statt. Mädchen und Jungen stellen gemeinsam eine eigene Show auf die Beine und überwinden so soziale, kulturelle und religiöse Unterschiede.

“Bei TEN SING wurden mir das erste Mal Sachen zugetraut, die ich mir selbst nie zugetraut hätte.”

Mario, 27, aus Bochum, ehemaliger Teilnehmer von TEN SING

Wenn TEN-SING-Aktive sich treffen, um eine Show zu organisieren, dann setzen sie sich zunächst mit aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen auseinander und legen ihr Thema fest. Aufgaben werden benannt, Zuständigkeiten verteilt. Jeder trägt zur gelungenen Show bei.

DER FANTASIE SIND KEINE GRENZEN GESETZT

So entstehen – ergänzend zu Chor und Band – auch selbst geschriebene Theaterstücke oder selbst choreografierte Tänze. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, und die Jugendlichen entdecken an sich neue Fähigkeiten, stärken ihr Selbstbewusstsein, vertreten ihre eigene Meinung, üben gegenseitige Rücksichtnahme und lernen, wie man Veranstaltungen organisiert.

TEN SING gibt es in Deutschland seit fast 35 Jahren. Erfunden wurde es in Norwegen. Der Name leitet sich aus dem norwegischen Wort TENaringer für Jugendliche und dem englischen Wort SINGing ab. In Deutschland gibt es heute 120 Gruppen, von denen 40 unter dem Dach des CVJM-Westbund (Christlicher Verein Junger Menschen) arbeiten.

Dabei wird TEN SING nicht von Erwachsenen gemacht, sondern ist Jugendarbeit durch Jugendliche. Kreative Entfaltung und das Gefühl der Gemeinschaft stehen im Mittelpunkt.

Auch wenn die TEN-SING-Gruppen ehrenamtlich begleitet werden, entstehen für den CVJM-Westbund Kosten für die hauptamtliche Begleitung der Gruppenleiter sowie für Schulungen und Seminare. Darüber hinaus fallen auch Kosten für Logistik, Technik und Material an.

 

– CVJM-Westbund e. V.