Rund 1,2 Millionen Menschen in Deutschland leiden an der Alzheimer-Krankheit. Mit der Förderung exzellenter Alzheimer-Forschung und kompetenter Aufklärungsarbeit stellt sich die Alzheimer Forschung Initiative e. V. (AFI) dieser immer dringlicher werdenden gesellschaftlichen Herausforderung.

Es ist ein schleichender Prozess, an dessen Ende unweigerlich der Verlust der Persönlichkeit und Autonomie steht. Menschen mit Alzheimer erinnern sich immer schlechter, verlieren zunehmend die räumliche und zeitliche Orientierung und erkennen irgendwann selbst ihre Freunde und Familienangehörigen nicht mehr. Schließlich können sie ihren Alltag nicht mehr allein bewältigen und sind vollständig auf Betreuung und Pflege angewiesen.

Eine Zukunft ohne diese grausame Krankheit – das ist die Vision, für die sich die Alzheimer Forschung Initiative (AFI) seit mehr als 20 Jahren einsetzt. Bei der dringenden Suche nach einem Heilmittel spielt der Verein als größter privater Förderer unabhängiger Alzheimer-Forschung in Deutschland eine wichtige Rolle. Denn für die nötige Grundlagenforschung gibt es an den Universitäten zu wenig öffentliche Gelder. Und die Pharmaindustrie ist oft nur an kurzfristigen Erfolgen interessiert.

FORSCHUNG FÜR EINE BESSERE ZUKUNFT

Die gemeinnützige Initiative fördert exzellente Forschungsprojekte mit dem Ziel, die Krankheit zu entschlüsseln und schließlich heilen zu können. Jedes Jahr wählt ein ehrenamtlicher, wissenschaftlicher Beirat die besten Projekte für eine Förderung aus. Dank privater Spendengelder und Zuweisungen konnten seit der Gründung 1995 bereits mehr als 250 Forschungsaktivitäten mit über 10 Millionen Euro gefördert werden.

Es ist allein der Forschung zu verdanken, dass mittlerweile Risikofaktoren und Präventionsmöglichkeiten für die Alzheimer-Erkrankung bekannt sind. Immer verlässlichere Diagnosemethoden ermöglichen heute schon früh den Beginn einer Behandlung und helfen so, den Krankheitsverlauf zu verzögern. Auf diese Weise gewinnen Betroffene und ihre Familien wertvolle Zeit füreinander.

„Wir sind noch nicht am Ziel. Wir wollen, dass Alzheimer eines Tages heilbar ist.“  

Oda Şanel, Geschäftsführerin der Alzheimer Forschung Initiative e. V. (AFI)

Bis Alzheimer heilbar ist, versucht die AFI, Betroffenen den Umgang mit der Krankheit zu erleichtern und gesellschaftliche Tabus abzubauen: Die AFI informiert mit kostenlosen Ratgebern, auf ihrer Webseite, bei öffentlichen Veranstaltungen mit Experten sowie im persönlichen Gespräch. Jedes Jahr werden über 5.000 Betroffene am Telefon beraten und über 22.000 Broschüren und Ratgeber kostenlos an Interessierte versendet.

 

– Alzheimer Forschung Initiative e. V.