Bereits heute leiden in Deutschland mehr als 1,6 Millionen Menschen an Demenzerkrankungen. Für die meisten Betroffenen und deren Familien markiert die Diagnose den Beginn eines langen Leidensweges. Die Gründung der Deutschen Demenzhilfe im Juli 2018 war daher eine wichtige Weichenstellung für die Zukunft.

Die Welttierschutzgesellschaft engagiert sich vorrangig in Schwellenund Entwicklungsländern für nachhaltige Verbesserungen im Leben von Streuner-, Nutz- und Wildtieren, für die Stärkung der Tierschutzbildung und für eine fachgerechte tiergesundheitliche Versorgung. In Deutschland schafft sie mit öffentlichkeitswirksamen und politischen Tierschutzkampagnen Voraussetzungen für ein respektvolles und tiergerechtes Miteinander von Mensch und Tier.

DIE DEMENZ-FORSCHUNG BENÖTIGT DRINGEND GROSSE INVESTITIONEN

Die Stiftung Deutsche Demenzhilfe wurde gegründet, um die Demenz- Forschung durch die Bereitstellung von finanziellen Mitteln voranzutreiben und nachhaltig zu fördern. Ein Blick auf die anderen Volkskrankheiten verdeutlicht, dass große Investitionen in die Forschung bereits zu bedeutenden Erfolgen geführt haben. So konnte die Anzahl der Todesfälle bei HIV-, Krebsund Herz-Kreislauf-Erkrankungen dank intensiver Forschung in den letzten Jahrzehnten drastisch gesenkt werden. Damit die Demenz-Forschung ähnliche Erfolge erzielen kann, sind große Investitionen notwendig, um beispielsweise neue Ansätze für Medikamente zu testen. Der Wettlauf gegen die Zeit hat längst begonnen: Bereits im Jahr 2040 werden Demenzerkrankungen die zweithäufigste Todesursache sein. Vorbeugende und heilende Therapien gegen die bedrohliche Volkskrankheit werden also dringend benötigt.

DEUTSCHE DEMENZHILFE UND DZNE – EINE SCHLAGKRÄFTIGE ALLIANZ IM KAMPF GEGEN DEMENZ

Exklusiver Forschungspartner der Deutschen Demenzhilfe ist das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE). Ein internationales Gutachtergremium hat das DZNE aufgrund seiner einzigartigen Struktur und der hohen Qualität seiner Forschung kürzlich mit der Bestnote „herausragend“ bewertet. Somit gehört es zu den führenden Forschungszentren für neurodegenerative Erkrankungen weltweit. Mit der Zuweisung von Geldauflagen helfen Sie, dass noch mehr Forschungsprojekte am DZNE realisiert werden können, sodass vorbeugende und heilende Therapien schneller zur Verfügung stehen.

 

– Deutsche Demenzhilfe